Über Mich

Nach meinem Abitur habe ich eine handwerkliche (Stukkateur, 1986) und eine kaufmännische (Bankkaufmann, 1991) Ausbildung abgeschlossen. Ich war Mitglied eines Förderkreises der Deutschen Bank, habe anschließend in verantwortlichen Positionen der deutschen Kreditwirtschaft gearbeitet und dann 1995, mit dem Konkurs des Bankhaus Fischer & Co., Hamburg, meine erste Insolvenz erlebt. 

An dieser Branche habe ich Gefallen gefunden, bin ihr treu geblieben und arbeite seitdem eng mit Rechtsanwälten, Insolvenzverwaltern, Liquidatoren, Wirtschaftsprüfern, Vorständen und anderen Wirtschaftsfachleuten zusammen. 

Ich bin Ausbilder nach AEVO (IHK Lübeck) und habe die nötige Sachkunde nach dem RDG, sog. “Ausübungsberechtigte Person” nach dem RBerG, und verfüge über eine entsprechende Erlaubnis für Inkassodienstleistungen (Präsident des Amtsgericht Köln). 

Mein beruflicher Schwerpunkt ist die Abwicklung von Bankinsolvenzen, viele Jahre als Geschäftsführer der Einlagensicherungs- und Treuhandgesellschaft in Köln und einer Vermögensverwaltungsgesellschaft in Dresden. Für die Einlagensicherung habe ich mit verschiedenen Verbänden zusammengearbeitet und die Gesellschaft zu einem modernen Dienstleister umgebaut. 

Meine Arbeit führte mich zu zahlreichen internationalen Begegnungen, teils mit Vortragstätigkeit, so namentlich nach Taiwan, Hongkong, Singapur, Malaysia, Aserbaidschan, Russland und Italien, ebenso in die Schweiz, nach Luxemburg, Liechtenstein und Österreich sowie in die USA und nach Kanada. 

Die Hauptausrichtung ist die Ausübung von Aufsichtsmandaten, insbesondere die Tätigkeit in Gläubigerausschüssen. Ich habe seit Anfang der 2000er Jahre alle Insolvenzverfahren deutscher Privatbanken maßgeblich begleitet.

Als sehr fordernder, größter und erfolgreichster Fall ist hier Lehman Brothers Bankhaus, Frankfurt, aus dem Jahr 2008 zu erwähnen, an welchem ich vom ersten Tag an mitgewirkt habe. Anfangs als vom Gericht – als Experte – berufenes Mitglied des vorläufigen Gläubigerausschusses, später als von der Gläubigerversammlung bestätigtes, vom Ausschuss selbst als Kassenprüfer bestimmtes und bis zum Abschluss des Insolvenzverfahrens ordentliches Mitglied des Gläubigerausschusses (§ 69 InsO).

Ich bin verhandlungserfahren und in jeder Hinsicht unabhängig, eine elementare Voraussetzung meiner Tätigkeit.

Besonders liegen mir unübersichtliche und auf den ersten Blick schwierige oder verwirrende Situationen. Sicher ist: Es gibt immer einen Weg! 

Ein stabiles Netzwerk von Partnern, Beratern und freien Mitarbeitern garantieren die kompetente und versierte Bearbeitung aller Mandate und die fristgerechte Ausführung der Aufträge.

Als durch und durch Norddeutscher lebe ich derzeit, und sehr gerne, im Ruhrgebiet.

Bitte greifen Sie einfach zum Telefon und rufen mich an; wir merken dann ob wir zusammenpassen und skizzieren gemeinsam wie ich Ihnen helfen oder Sie unterstützen kann.

Sie erreichen mich unter +49 (0) 172 4071000.